2. Herren im Finale

mannschaft 2.herren-werbung

Unsere zweite Mannschaft des ESC Wedemark Scorpions, fiebert dem Finale in der Landesliga Nord entgegen. In Hin- und Rückspiel geht es um den Aufstieg in die Verbandsliga Niedersachsen. Gegner wird der ESW Wilhelmshaven / Sande, die „Sander Jadehaie“ sein. Die Spiele finden am 01.April (15.00 Uhr) im ICEHOUSE Mellendorf und am 08. April in Wilhelmshaven statt.

Das junge Team des Trainergespanns Tom und Friedhelm (Fiete) Bögelsack stand in ihrer Gruppe B bereits zwei Spieltage vor Ende der regulären Saison als Teilnehmer an den Aufstiegsspielen fest. Mit 30 Punkten und 110 erzielten Toren setzte sich die Mannschaft recht eindeutig vor die Teams aus Adendorf, Salzgitter, Harsefeld, Timmendorf und den Crocodiles und Molot (jeweils aus Hamburg) an die Spitze der Tabelle und ließ sich von dort bis zum Schluss nicht mehr verdrängen. “ In einigen Spielen mussten wir noch Lehrgeld bezahlen, jedoch konnten wir uns im Saisonverlauf steigern und sind so auch verdient Gruppensieger geworden“ sagt Trainer Fiete Bögelsack.

Diese zweite Mannschaft des ESC Wedemark Scorpions wurde erst zu Saisonbeginn im vergangenem Jahr gegründet und zum Spielbetrieb gemeldet. Hauptsächlich besteht das Team aus den Spielern der aktuellen Jugendmannschaft, denen einige erfahrene Spieler, wie Torwart Florian Holst und Stürmer Johannes Theilmann zur Seite gestellt worden sind. Die meisten in dieser Mannschaft sind jedoch noch nicht mal volljährig. So ist das Team immer noch dabei sich zu entwickeln. Ein Gruppensieg in der Staffel B war das Wunschziel des Teams, das es nun die Aufstiegsspiele werden bewertet das Trainergespann als „Zugabe“, zumal Wilhelmshaven als Favorit für den Aufstieg gilt. „Das heißt aber nicht das wir irgendwas abschenken“ sagt Fiete Bögelsack, “ wir werden Wilhelmshaven in den zwei Spielen mit allem was wir haben einen heißen Tanz liefern und sind für die eine oder andere Überraschung gut“.

Für das Hinspiel am 01. April wünscht sich das Team zahlreiche Unterstützung der Scorpions-Fans. Und wer weiß – vielleicht gibt es ja doch noch einen Aufstieg in der Wedemark zu feiern.

Related posts