It`s time to say Good Bye

Björn Bombis
Photo Credit To Christopher Garcia

Trotz Niederlagen gegen Indians mit Saison sehr zufrieden

Für den ESC Wedemark Scorpions ist die Eishockeysaison in der Oberliga Nord nach ihrem Ausscheiden in den Pre-Play-Offs gegen die Hannover Indians beendet.

„Wir haben die uns für diese Saison gesteckten Ziele zu 100% erreicht und sind auf unserem Weg nach oben ganz genau den Schritt gegangen, den wir uns vor der Saison vorgenommen hatten“, so Vereinschef Jochen Haselbacher am Montag früh, nachdem das Saisonende für sein Team feststand.

In einem packenden, äußerst spannenden Spiel auf Augenhöhe, in dem die Wedemärker in spielerischer Sicht vor knapp 2000 Besuchern klare Vorteile besaßen, mussten sie sich am Freitag dennoch den Indians mit 3:4 geschlagen geben. Dabei hatte die äußerst starke Torwartleistung des Jugendnationaltorhüters Mirko Pantkowski im Tor der Indians den Ausschlag gegeben.

In der zweiten Begegnung am Pferdeturm war das erste Drittel eine Kopie des Freitagsspiels. Spielerisch überlegene Wedemärker konnten den hervorragenden Torwart nicht überwinden, und so stand es nach dem 1. Drittel 0:0. Im Anschluss mussten die Reiss-Schützlinge dem enormen Kräfteverzehr, der für den äußerst kleinen Kader der Wedemärker doch extrem war, Tribut zollen. Dazu kamen mehrere Verletzungen – auch während der Begegnung – sodass man am Ende  in der Höhe unverdient mit 1:8 das Eis verlassen musste.

„Nach unserem Aufstieg vor drei Jahren in die Oberliga haben wir in der ersten Saison die Liga gerade gehalten, so Sportchef Eric Haselbacher. In der zweiten Saison haben wir einen klaren Schritt noch vorn gemacht und sind in einem 18er Feld 13ter geworden.

In dieser Saison haben wir Platz 8 – und damit die Pre-Play-Offs – und damit exakt das uns gesteckte Saisonziel erreicht“, so Haselbacher weiter.

Unser Ziel in der kommenden Saison ist ein Platz unter den Top Six. Hieran arbeiten wir und werden schon sehr zeitnah hierzu eine wichtige Neuverpflichtung melden können.

Related posts