Vorbericht: Rockin‘ Around the Christmas Tree – U10-Bambinis in Crimmitschau

header_png_1718

Wedemark (JK). Nach zuletzt drei Turniersiegen in der Niedersachsenliga stellt sich die U10 der SG Hannover/Wedemark beim Weihnachtsturnier im sächsischen Crimmitschau ganz neuen Herausforderungen. Denn hier tritt unser Team nicht wie üblich gegen die Altersgenossen aus dem norddeutschen, sondern diesmal aus dem ostdeutschen Raum an und man darf sehr gespannt sein, wie sich unsere Jungs und Mädels gegen die Mannschaften des ES Weißwasser, des ESC Dresden, der Preußen aus Berlin und dem gastgebenden ETC Crimmitschau schlagen werden.

 

Ein Teil der Mannschaft wird schon am Freitag, dem 08. Dezember anreisen, sich im Partnerhotel des ETC Crimmitschau einquartieren und am Abend noch die DEL2-Partie der Eispiraten Crimmitschau gegen den Tabellenführer aus Bietigheim als Einstimmung anschauen. Am nächsten Morgen geht es dann ab 8 Uhr selbst auf die Fläche des Eisstadions im Sahnpark, wo im Rahmen der Vorrunde vier Partien á 2×16 Minuten auf dem Programm stehen. Der interessante Modus, den der Veranstalter gewählt hat, sorgt allerdings dafür, dass die zwei Halbzeiten im Prinzip Hin- und Rückspiel darstellen, da jede Halbzeit einzeln mit 2 Punkten gewertet wird. Im Anschluss wird dann in einer Finalrunde mit den drei bestplatzierten Teams der Vorrunde der Turniersieger ermittelt, während die Plätze 4 und 5 ebenfalls noch mit zwei Partien ausgespielt werden. Jedes Team hat also unabhängig von der Platzierung 192 satte Minuten Eiszeit – bei einem Turnier in der Niedersachsenliga sind es im Vergleich gerade mal 75 Minuten – bevor kurz nach 16 Uhr die Siegerehrung stattfinden wird.

 

Da die Turnierausschreibung ein Minimum von 16 Feldspielern und einem Torhüter vorsieht, haben wir diesmal auch einige Gastspieler aus Adendorf, Hamburg und Wolfsburg mit an Bord. Mit den Keepern Thilo Wahle und Wayne Katzenberger – die abwechselnd aber auch im Feld eingesetzt werden – sowie Moritz Eichhorn, Maria Gänsslen, Toni Bagu, Klaas Kipper, Jonas Karch, Leon Hakelberg, Timo Knackstedt, Björn Schörnig, Phillip Böttcher und Nikolai Spakowski stellt unsere SG aber den Gros des Teams, das dann durch Luis Knoche und Bjarne Schelling vom Adendorfer EC, Till Battmer von den Crocodiles Hamburg sowie den Brüdern Caspar und Augustin Philippi von den Grizzlys Wolfsburg ergänzt wird.

 

Da man bei einem so intensiven Tag auch mal durchatmen muss, ist eine knapp zweistündige Mittagspause vorgesehen. In dieser Zeit werden alle Aktiven vom Veranstalter mit einem warmen Mittagessen versorgt, man kann sich ein Training des DEL2-Teams anschauen und ein Gewinnspiel ist für die Mittagspause ebenfalls geplant. Abgesehen von den Aktivitäten können vor allem unsere Spieler aus dem U10A-Team die Ruhephase aber sicherlich schon mal im Voraus nutzen, denn wenn wir gegen 20 Uhr wieder zu Hause ankommen, kann man eben noch die Ausrüstung zum Trocknen aufhängen und sich eine schnelle Mütze Schlaf gönnen, bevor spätestens um 4 Uhr der Wecker wieder klingelt, da am Sonntag um 7 Uhr in Hamburg-Stellingen das letzte Vorrundenturnier der Niedersachsenliga ansteht. Und nach zuletzt 13 Siegen und 2 Unentschieden aus den vergangenen drei Turnieren, haben sich unsere Jungs garantiert dort auch wieder einiges vorgenommen!

Related posts